Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

wir wachsen
zusammen
info

Veranstaltungen

Zeitraum

Kategorie

Kunst im Forum :terra nova

Kunst im Forum :terra nova

24.03.2017
19:30 Uhr
Stadt Elsdorf
Forum :terra nova
Kunst & Kultur

Bereits zur dritten Ausstellung im Rahmen der Reihe „Kunst: im Forum :terra nova“ lädt die Stadt Elsdorf am 24. März ein. Die aus der Region stammende Künstlerin Ruth Zingraf präsentiert ihre Werke zu dem Thema „Das Leben im Braunkohlerevier“.

Zingrafs realistische Bilder entstehen nach eigenen Fotos, die sie meist auf Reisen in ferne Länder aufnimmt. Einzigartige Landschaften, interessante Menschen oder imposante Baudenkmäler komponiert sie auf der Leinwand neu - vorrangig mit Ölfarben, um feine Abstufungen  und Übergänge zu erreichen.

Aber nicht nur die weite Ferne hat es ihr angetan; die Bilder zu ihrer Ausstellung in Elsdorf  entstammen der  Stadt- und Landschaften aus der nächsten Umgebung im heimischen Braunkohlerevier.

Die monumentalen Kohlekraftwerke im Rhein-Erft-Kreis beherrschen die Landschaft;  für sie als Künstlerin sind sie durchaus ästhetisch. Den Braunkohletagebau kann sie aus nächster Nähe verfolgen und in ihren Bildern verarbeiten.

In ihren jüngsten Werken dreht sich alles um Spiegelungen. Unter diesem „Blickwinkel“ hat sie zusätzlich zu den Bildern aus dem Revier auch Motive bekannter Kölner Gebäude auf verschiedenen Ebenen zusammengefügt.

Die Eröffnung der Ausstellung mit Ruth Zingraf findet am 24. März um 19:30 Uhr im Forum :terra nova (Nordrandwg / Kerpener Straße, 50189 Elsdorf) statt. Der Eintritt ist frei.

Treff für alleinerziehende Mütter und Väter in Elsdorf

Treff für alleinerziehende Mütter und Väter in Elsdorf

29.03.2017
17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Stadt Elsdorf
Beratungs- und Präventionszentrum
Sonstiges

Monatliches Angebot des Beratungs-und Präventionszentrums der Stadt Elsdorf

Immer mehr Kinder wachsen durch Trennung und Scheidung nur bei einem Elternteil auf, in Elsdorf sind 32% der Familien mit Kindern betroffen. Die Lebenssituation von Alleinerziehenden ist durch besondere Herausforderungen geprägt und wird häufig als belastend erlebt. Sie sind für Vieles alleinverantwortlich und zuständig - Existenzsicherung, Kinderbetreuung, Haushalt und Vieles mehr. Neben der Belastung, dass eine Trennung verarbeitet werden muss, geht der Alltag weiter und muss häufig gut durchorganisiert werden. Dies erfordert viel Disziplin und Kraft; zudem haben Alleinerziehende und ihre Kinder ein doppelt so hohes Armutsrisiko im Vergleich zu Paarfamilien.

Seit Anfang 2016 bietet die Stadt Elsdorf ein neues Unterstützungsangebot in Form eines „Treff für alleinerziehende Mütter und Väter“. Elke Heinrichs und Heike Manzel-Winkler aus dem Beratungs-und Präventionszentrum (BPZ) der Stadt Elsdorf, bieten diesen Treff jeweils am letzten Mittwoch im Monat von 17:30 - 19:00 Uhr in den Räumen des BPZ, Etzweilerstraße 67, an. Bei einem gemütlichen Abendessen besteht die Möglichkeit sich kennen zu lernen, auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen. Kinder sind ebenfalls herzlich willkommen und werden separat betreut. Interesse? Kommen Sie doch vorbei, wir freuen uns über rege Teilnahme!

Weitere Termine im ersten Halbjahr 2017:

25. Januar, 22.Februar, 29.März, 26.April, 31.Mai und 28.Juni - jeweils von 17:30 – 19:00 Uhr

Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung über das Sekretariat, Frau Janssen, 02274-7033965, wäre wünschenswert.

Zukunftswerkstatt geht in die nächste Runde

Zukunftswerkstatt geht in die nächste Runde

29.03.2017
18:30 Uhr
Stadt Elsdorf
Schulzentrum Elsdorf
Sonstiges

Erster Themen-Workshop am 29. März

Im November hatte die Stadt Elsdorf zur ersten Zukunftswerkstatt eingeladen. Die gut besuchte Veranstaltung stieß auf großes Interesse aus allen Ortsteilen. Die Teilnehmer sprachen umfangreich über den aktuellen Zustand der Stadt, vorhandene Stärken und dringenden Handlungsbedarf im Stadtbild. Als Ergebnis wurden viele Handlungsfelder zusammengestellt: ÖPNV-Versorgung verbessern, Attraktivität und Image von Elsdorf stärken, Einzelhandel ausbauen, mehr Kulturangebote schaffen, öffentlichen Raum verbessern und Angebote für Kinder und Jugendliche ausbauen, waren einige der zentralen Vorschläge der interessierten Teilnehmer.

Der erste Themen-Workshop findet am 29. März 2017 um 18:30 Uhr im Elsdorfer Schulzentrum statt. Aufwertungen des Stadtbildes und neue Nutzungen im öffentlichen Raum sollen dabei im Vordergrund stehen. Hierzu werden die Fachabteilungen der Stadtverwaltung die notwendige Grundlage vorbereiten, so dass alle Teilnehmer im Rahmen des Workshops ihre Ideen einbringen können.

Eingeladen sind alle Menschen aus Elsdorf, die Interesse an der Planung zur Zukunft unserer Stadt haben. Anmeldungen zur Zukunftswerkstatt werden ab sofort unter workshop@elsdorf.de oder 02274 – 709 133 entgegen genommen.

Die Gedanken der Elsdorferinnen und Elsdorfer im Rahmen der Startveranstaltung im November waren dabei sehr nah an der Realität und alles andere als „Luftschlösser“. Die Ideen und Pläne zur Zukunft Elsdorfs deckten sich in vielen Bereichen mit den Überlegungen der Stadtverwaltung. „Keine Angst vor Veränderungen haben, sondern positiv mit gezielten Veränderungen in die Zukunft gehen“,  war ein klares Fazit der Zukunftswerkstatt.

Die Ideen und Vorschläge wurden zwischenzeitlich von der Verwaltung geprüft und fachlich vorbereitet. Mit einer aktiven und direkten Beteiligung aller interessierten Menschen aus Elsdorf sollen die Projekte nun detailliert auf den Weg gebracht werden.

Aufgrund der Vielseitigkeit der Ideen soll in themenbezogenen Workshops diskutiert und geplant werden. „Es ist uns wichtig, dass die Bürger keine fertigen Pläne vorgesetzt bekommen, um diesen zuzustimmen, sondern die Teilnehmer sollen selbst in die Planungsschritte eingebunden werden“, betont Bürgermeister Andreas Heller.

"Bürgermeister Heller vor Ort"

"Bürgermeister Heller vor Ort"

30.03.2017
19:00 Uhr
Stadt Elsdorf
"Grouvener Treff"
Sonstiges

Gespräche am 30. März im „Grouvener Treff“

Als Bürgermeister unserer Stadt Elsdorf steht für mich das Interesse der Menschen in unserer Stadt im Vordergrund. Welche Probleme gibt es vor Ort? Was stört Sie? Was können wir besser machen? Welche Ideen für unsere Stadt haben Sie? Kritik, Ideen und Anregungen von Ihnen sind mir wichtig. Hierfür nehme ich mir gerne Zeit, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Per E-Mail, sozialen Medien, in meiner Bürgersprechstunde jeden Donnerstag-Nachmittag, über mein Vorzimmer oder direkt im persönlichen Gespräch bei den vielen Veranstaltungen in Elsdorf - auf vielen Wegen bin ich direkt für Sie erreichbar. Um jedoch für das persönliche Gespräch mit Ihnen in Ihrem Ortsteil Zeit mitzubringen, besuche ich jeden Stadtteil im Rahmen von "Bürgermeister Heller vor Ort" regelmässig.

Nach den guten Vor-Ort-Terminen und der positiven Resonanz, werde ich die Gespräche im März in Grouven fortsetzen:

Donnerstag, 30. März, 19 Uhr

Grouvener Treff (Römerstraße 22)

Ich würde mich freuen, Sie zu diesem Termin begrüßen zu können, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Lassen Sie uns über unsere Stadt sprechen, um gemeinsam Elsdorf zu gestalten und zukunftsorientiert aufzustellen.

Die singende Festhalle

Die singende Festhalle

01.04.2017
16:00 Uhr
Stadt Elsdorf
Festhalle Elsdorf
Kunst & Kultur

Mitsingkonzert mit Mr. Tottler für die ganze Familie am 1. April  – Elsdorfer Schulen und Kindergärten machen mit

Ein Konzert zum Mitmachen wartet auf alle Musikfreunde am 1. April in der Elsdorfer Festhalle. Die Stadt Elsdorf lädt gemeinsam mit Mr. Tottler alias Marcus Treinen zum großen Mitsingkonzert für die ganze Familie ein.

„Kommt vorbei und macht mit. Elsdorfer Schulklassen sowie Kindergärten üben schon fleißig und freuen sich nun auf lautstarke Unterstützung aus der gesamten Stadt“, betonen Kati Ulrich und Robert Wassenberg von der städtischen Kulturabteilung. Das musikalische Portfolio geht von internationalen Hits über Volkslieder, Kinderlieder, bis hin zu kölschen Songs: Evergreens von OPUS („Live is life“)  oder PUR („Lena“), warten ebenso wie Kinderlieder von Rolf Zuckowski oder Vater Abraham („Das Lied der Schlümpfe“). Aber auch „Ohrwürmer“ von Robbie Williams („Angels“) und den Toten Hosen („Tage wie diese“) aus der jüngsten Vergangenheit werden präsentiert, wie auch kölsche Hits von den Bläck Föös („Loss mer singe“ oder Kasalla („Pirate“).

Auf der Bühne wird Mr. Tottler in bewährt charmanter und mitreißender Art die Gäste empfangen. Gemeinsam mit den Kindern aus Elsdorfer Schulen und Kindergärten wird Tottler musikalisch durch den Abend führen. Dabei sollen Musikfreunde aus der ganzen Stadt für lautstarke Unterstützung sorgen. Kinder, Eltern und Großeltern können gemeinsam zum Liedtext greifen und mitsingen. Wir freuen uns über möglichst zahlreiche Unterstützung aus allen Altersklassen.

Der Eintritt zur „singenden Festhalle“ ist frei. Los geht’s am 1. April um 16 Uhr; Einlass ist ab 15:30 Uhr. Für kalte Getränke, Snacks sowie eine große Hüpfburg in einer musikalischen Pause für die Kleinsten ist gesorgt.

Treff für alleinerziehende Mütter und Väter in Elsdorf

Treff für alleinerziehende Mütter und Väter in Elsdorf

26.04.2017
17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Stadt Elsdorf
Beratungs- und Präventionszentrum
Sonstiges

Monatliches Angebot des Beratungs-und Präventionszentrums der Stadt Elsdorf

Immer mehr Kinder wachsen durch Trennung und Scheidung nur bei einem Elternteil auf, in Elsdorf sind 32% der Familien mit Kindern betroffen. Die Lebenssituation von Alleinerziehenden ist durch besondere Herausforderungen geprägt und wird häufig als belastend erlebt. Sie sind für Vieles alleinverantwortlich und zuständig - Existenzsicherung, Kinderbetreuung, Haushalt und Vieles mehr. Neben der Belastung, dass eine Trennung verarbeitet werden muss, geht der Alltag weiter und muss häufig gut durchorganisiert werden. Dies erfordert viel Disziplin und Kraft; zudem haben Alleinerziehende und ihre Kinder ein doppelt so hohes Armutsrisiko im Vergleich zu Paarfamilien.

Seit Anfang 2016 bietet die Stadt Elsdorf ein neues Unterstützungsangebot in Form eines „Treff für alleinerziehende Mütter und Väter“. Elke Heinrichs und Heike Manzel-Winkler aus dem Beratungs-und Präventionszentrum (BPZ) der Stadt Elsdorf, bieten diesen Treff jeweils am letzten Mittwoch im Monat von 17:30 - 19:00 Uhr in den Räumen des BPZ, Etzweilerstraße 67, an. Bei einem gemütlichen Abendessen besteht die Möglichkeit sich kennen zu lernen, auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen. Kinder sind ebenfalls herzlich willkommen und werden separat betreut. Interesse? Kommen Sie doch vorbei, wir freuen uns über rege Teilnahme!

Weitere Termine im ersten Halbjahr 2017:

25. Januar, 22.Februar, 29.März, 26.April, 31.Mai und 28.Juni - jeweils von 17:30 – 19:00 Uhr

Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung über das Sekretariat, Frau Janssen, 02274-7033965, wäre wünschenswert.

Jazz-Weberei

Jazz-Weberei

12.05.2017
19:30 Uhr
Stadt Elsdorf in Kopperation mit der Kulturkirche Angelsdorf
Kulturkirche Angelsdorf
Kunst & Kultur

Dass Jazz auch „Nicht-Jazz-Fans“ begeistern kann, beweist die Jazz-Weberei! Neben Klassikern aus der Louis-Armstrong-Zeit überzeugt die Band gerne auch mit modernen Titeln aus dem Radio, die neu im Jazz-Gewand interpretiert werden. Den Namen hat die sechsköpfige Formation der Familie Weber zu verdanken – drei Familienmitglieder sind Teil der Band. Percussionist Christoph Weber ist hauptberuflich Lehrer an der Elsdorfer Gesamtschule.

VA: Kulturkirche Angelsdorf

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Beginn 19.30 Uhr Einlass: 19 Uhr, Kulturkirche Angelsdorf, Wilhelm-Sommer-Str. 8, 50189 Elsdorf

Zusatzkonzert „A Tribute to Amy“

Zusatzkonzert „A Tribute to Amy“

17.05.2017
19:30 Uhr
Stadt Elsdorf
Union-Service-Kino
Kunst & Kultur

Zusatztermin am 17. Mai - Konzert am 18. Mai bereits ausverkauft!

Nach nicht einmal drei Wochen ist das Konzert „A Tribute to Amy“ mit Christine Ladda bereits ausverkauft. Gemeinsam mit der Sängerin und dem Elsdorfer Kinobetreiber ist es der Stadt Elsdorf gelungen, aufgrund der großen Nachfrage noch einen weiteren Termin anzubieten. Am 17. Mai wird Ladda ihre musikalische Hommage an Amy Winehouse - Ladda von einer hochkarätigen Band voller Studiomusiker und Wulf Hanses-Ketteler an der der Gitarre – erneut präsentieren.

Karten für den 17. Mai sind ab sofort zu einem Preis von 10 Euro an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Bürgerbüro der Stadtverwaltung (Rathaus, Gladbacher Straße 111), Foto Servos (Elsdorf, Köln-Aachener-Straße 92), Lotto Wirtz (Berrendorf, Giesendorfer Straße 2) sowie Kaffeebohne Bedburg (Bedburg, Friedrich-Wilhelm-Straße 36).

Beginn der Veranstaltung ist am 17. Mai um 19:30 Uhr im Union-Service-Kino (Köln-Aachener-Straße 136).

A Tribute to Amy

A Tribute to Amy

18.05.2017
19:30 Uhr
Stadt Elsdorf
Union-Service-Kino Elsdorf
Kunst & Kultur

Ist sie es wirklich? Mit einer atemberaubenden Professionalität lässt die gebürtige Elsdorfer Sängerin Tine Ladda die Soul-Ikone Amy Winehouse wieder auferstehen. Begleitet wird Ladda von einer hochkarätigen Band voller Studiomusiker und Wulf Hanses-Ketteler an der der Gitarre. Für den Auftritt als Amy Winehouse wird sich Tine Ladda auch optisch einer Metamorphose unterziehen. Der Wandel wird filmisch festgehalten und später als Video zu sehen sein. Das über 100 Jahre alte historische Kino in Elsdorf bietet hierfür die beste Kulisse. Während des Konzerts wird traditionell im Kinosaal ausgeschenkt

Beginn 19:30 Uhr, Einlass 18:30, Karten 10 Euro, VVK, Köln-Aachener Str. 136, 50189 Elsdorf

Treff für alleinerziehende Mütter und Väter in Elsdorf

Treff für alleinerziehende Mütter und Väter in Elsdorf

31.05.2017
17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Stadt Elsdorf
Beratungs- und Präventionszentrum
Sonstiges

Monatliches Angebot des Beratungs-und Präventionszentrums der Stadt Elsdorf

Immer mehr Kinder wachsen durch Trennung und Scheidung nur bei einem Elternteil auf, in Elsdorf sind 32% der Familien mit Kindern betroffen. Die Lebenssituation von Alleinerziehenden ist durch besondere Herausforderungen geprägt und wird häufig als belastend erlebt. Sie sind für Vieles alleinverantwortlich und zuständig - Existenzsicherung, Kinderbetreuung, Haushalt und Vieles mehr. Neben der Belastung, dass eine Trennung verarbeitet werden muss, geht der Alltag weiter und muss häufig gut durchorganisiert werden. Dies erfordert viel Disziplin und Kraft; zudem haben Alleinerziehende und ihre Kinder ein doppelt so hohes Armutsrisiko im Vergleich zu Paarfamilien.

Seit Anfang 2016 bietet die Stadt Elsdorf ein neues Unterstützungsangebot in Form eines „Treff für alleinerziehende Mütter und Väter“. Elke Heinrichs und Heike Manzel-Winkler aus dem Beratungs-und Präventionszentrum (BPZ) der Stadt Elsdorf, bieten diesen Treff jeweils am letzten Mittwoch im Monat von 17:30 - 19:00 Uhr in den Räumen des BPZ, Etzweilerstraße 67, an. Bei einem gemütlichen Abendessen besteht die Möglichkeit sich kennen zu lernen, auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen. Kinder sind ebenfalls herzlich willkommen und werden separat betreut. Interesse? Kommen Sie doch vorbei, wir freuen uns über rege Teilnahme!

Weitere Termine im ersten Halbjahr 2017:

25. Januar, 22.Februar, 29.März, 26.April, 31.Mai und 28.Juni - jeweils von 17:30 – 19:00 Uhr

Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung über das Sekretariat, Frau Janssen, 02274-7033965, wäre wünschenswert.

Kontakt

Vorzimmer Bürgermeister
Zimmer 212
02274 709-301
02274 709-326
E-Mail schreiben

Kontakt

Vorzimmer Bürgermeister
Zimmer 212
02274 709-301
02274 709-326
E-Mail schreiben