Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

wir wachsen
zusammen
info
Autor: Christoph Hoischen
Artikel vom 04.07.2017

Leistungsverzeichnisse und Ideenskizzen werden entwickelt

Der Ausschuss für Umwelt, Bau und Planung der Stadt Elsdorf hat in seiner Sitzung in der vergangenen Woche über mögliche Nutzungen der Fläche an der Ohndorfer Straße beraten. Die Fläche umfasst den Tennenplatz sowie den davor befindlichen Parkplatz.

Die Projektidee zu einer Umnutzung der Fläche befindet sich noch ganz am Anfang und wird bereits zum frühesten Zeitpunkt öffentlich dargelegt. Mit Beschluss des Ausschusses werden zunächst Ideenskizzen von einem Ingenieurbüro erstellt. Die Skizzen sollen unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten bildlich darstellen. Hierbei sollen zunächst zweigleisig Ideen entwickelt werden: Eine  reine Wohnbebauung wäre auf der Fläche möglich, aber auch eine Mischnutzung, wie beispielsweise Einzelhandel und Wohnen. In beiden Varianten kann auch nur ein Teil der Fläche genutzt werden. Vorhandene Grünstreifen könnten – wenn gewünscht – beispielsweise erhalten bleiben.

 „Ich verstehe es als meine Aufgabe Ideen zu entwickeln und mir Gedanken über die Zukunft unserer Stadt zu machen. Ich bin mit dem Ziel angetreten, Elsdorf weiterzuentwickeln. Hierbei möchte ich auch in diesem Projekt alle Beteiligten von Anfang mitnehmen: Schule, Vereine, Handel und Anwohner“, betont Bürgermeister Andreas Heller.

„Gesetzlich ist eine öffentliche Beteiligung lediglich im Rahmen einer Bauleitplanung vorgesehen. Wir haben aber ganz bewusst bereits viel früher angesetzt und beispielsweise das Einzelhandelskonzept schon mit dem ersten Präsentationsentwurf öffentlich vorgestellt. So werden wir auch bei den Ideenskizzen verfahren“, führt Heller weiter aus.

Hiermit soll der Politik als Entscheidungsträger eine Hilfestellung in Form von Ideenskizzen und einem späteren Leistungsverzeichnis ermöglicht werden. Eine möglichst breite aber vor allem konkrete Grundlage vor der Entscheidungsfindung ist hiermit für den zuständigen Fachausschuss gewährleistet. Dies geht über gesetzliche Vorgaben weit hinaus und ist ein freiwilliges Angebot, das eine breite Diskussion ermöglicht, bevor die Politik entscheiden kann. Die Ideenskizzen werden vor einem endgültigen Beschluss öffentlich vorgestellt und beraten.

Erst danach soll in Rat und Fachausschüssen über die möglichen Varianten beschlossen und eine endgültige Richtung verfolgt werden.

Nach der Richtungsentscheidung zwischen Wohnnutzung oder Mischnutzung soll ein Leistungsverzeichnis erstellt werden. Was ist ein Leistungsverzeichnis? In einem Leistungsverzeichnis werden die konkreten Bewertungskriterien für spätere Entwürfe definiert, wie beispielsweise Verkehrsführung, Aufenthaltsqualität durch öffentliche Plätze, Anpassung in das Stadtbild oder architektonische Umsetzungen. Auch diese Kriterien werden von der Elsdorfer Politik im zuständigen Fachausschuss exakt benannt. 

Die mögliche Nutzung der Fläche soll maßvoll und nachvollziehbar gestaltet werden. Der Bedarf an Wohnfläche oder Einzelhandel ist in Elsdorf gegeben, so dass hiermit eine klare Nachfrage versorgt werden würde.

Wassenberg, Robert

Fachbereich 1 / Abteilung 1.10

Öffentlichkeitsarbeit und Kultur

Raum: 215

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

02274 709-133
02274 709-326
E-Mail schreiben 

Wassenberg, Robert

Fachbereich 1 / Abteilung 1.10

Öffentlichkeitsarbeit und Kultur

Raum: 215

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

02274 709-133
02274 709-326
E-Mail schreiben