Stadt Elsdorf (Druckversion)
Autor: Christoph Hoischen
Artikel vom 18.07.2017

Auf den Spuren der Römer in Elsdorf

Elsdorfer Stadtarchivar radelte mit Interessierten auf der Trasse der historischen „Via belgica“

Donnerstag, 13. Juli, Ortseingang Grouven: Über 20 historisch Interessierte Leute auf Fahrrädern treffen sich mit Elsdorfs Stadtarchivar Christoph Hoischen, der zu einer Fahrt entlang der historischen Trasse der Römerstraße „Via Belgica“ eingeladen hat.

Nach einführenden Worten geht es in gemütlichem Tempo los auf dem Wirtschaftsweg zwischen Grouven und Elsdorf. Genau dort, zwischen den beiden Ortschaften, gab es in römischer Zeit den „vicus Elsdorf“, ein Dorf. Aber nicht nur das. Auch ein römischer Umgangstempel, in dem Heiligtümer verehrt wurden, befand sich dort, wo heute  der Landwirt seine Felder bestellt. Wertvolle Dienste zur Lokalisierung solcher Fundstellen liefert die Luftbildarchäologie, auch hier in Elsdorf.

In Elsdorf wird Station gemacht an der Replika eines römischen Meilensteins, der im Original weiter westlich bei Escherbrück ausgegraben wurde. Dort war es den Archäologen im Zuge des vorrückenden Tagebaus ebenfalls möglich, die Römerstraße in einem Schnitt zu betrachten und auszuwerten.

Der Tagebaurand bildet für einige Kilometer das Ende heute noch verfolgbaren römischen Trasse, bevor sie auf dem Gebiet der Gemeinde Niederzier wieder zu orten ist. Vom Aussichtspunkt „terra nova“ am Speedway werfen die Teilnehmer einen Blick hinüber.

Das Fazit von Archivar und Teilnehmern: Elsdorf hat eine reichhaltige Geschichte vorzuweisen, auch wenn sie erst beim zweiten und genaueren Hinsehen sichtbar wird.

http://www.elsdorf.de/index.php?id=55&no_cache=1