Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

wir wachsen
zusammen
info
Autor: Christoph Hoischen
Artikel vom 11.09.2017

Vorbildlicher Einsatz für die Jugend

Heinz Adam Schiffer erhält den Löwenpreis 2017

Zum 5. Mal verlieh der Lions Club Bergheim den im Jahre 2013 ins Leben gerufenen „Löwenpreis“.  Mit dieser Auszeichnung werden Bürgerinnen und Bürger geehrt, die sich ohne Aufhebens um die eigene Person ehrenamtlich außergewöhnlich stark für soziale, gesellschaftliche oder kulturelle Anliegen einsetzen. Zugleich soll die Vorbildfunktion dieser ehrenamtlichen Tätigkeit in unserer Gesellschaft deutlich gemacht werden.

Der Preis ist mit 1.000,-  €  dotiert und wird in der Regel jährlich an verdiente Persönlichkeiten verliehen.

Im vergangenen Jahr erhielt Josef Vogt aus Bedburg  den Preis als  couragierter Vorkämpfer für den Erhalt von Alt-Kaster im Zusammenhang mit den seinerzeitigen Kohleabbauplänen.

Der Preisträger des Jahres 2017 heißt  Heinz Adam Schiffer aus Berrendorf-Wüllenrath. Anlässlich der Überreichung des „Löwen“  am 7. September im Rathaus Elsdorf hob Lionspräsident Dr. Klaus Hecker die besonderen Verdienste hervor, die sich Schiffer um die Betreuung junger Menschen erworben hat: „In seiner sympathisch-offenen Art geht er auf die Jugendlichen zu und begeistert sie dafür, sich in ihrem heimatlichen Umfeld zu engagieren, „mitzumachen“ und gemeinschaftliche Vorhaben in die Hand zu nehmen.“

Heinz Adam Schiffer ist in besonderer Weise mit den Vereinen seines Heimatortes verbunden und kämpft nachhaltig dafür, junge Menschen ins Vereinsleben zu integrieren und ihnen dort Heimat und Zuwendung zu geben. So hat er u.a. im Tambourcorps  des Schützenvereins bereits 1972 die Komplettausbildung der Kinder und Jugendlichen übernommen und schon frühzeitig dafür gesorgt, dass  - damals ein Novum - auch Mädchen mitmachen konnten. Instrumente und Noten hat er weitgehend aus eigenen Mitteln finanziert.

Vereinsleben bedeutet für Schiffer Wertevermittlung, Gemeinschaftsgefühl und Pflege von Tradition und Brauchtum. Hierfür setzt er sich vorbildlich und weit über das normale Maß hinaus ein, ohne seine eigene Person in den Vordergrund zu stellen.

Privat betreibt er ein Busunternehmen,  das ihm ermöglicht, die Jugendlichen – inzwischen aber auch ältere Mitbürger -  unentgeltlich zu den Einsatz- und Veranstaltungsorten zu chauffieren.

Bürgermeister Andreas Heller hatte Schiffer für den diesjährigen Preis vorgeschlagen und würdigte  den außergewöhnlichen ehrenamtlichen Einsatz von Heinz Adam Schiffer:  „Unsere Gesellschaft wäre ärmer und kälter, hätten wir nicht Mitbürger in unseren Reihen, die nicht in erster Linie ihren eigenen Vorteil suchen, sondern selbstlos zupacken  und  unserer Gemeinschaft leidenschaftlich dienen“.

Wassenberg, Robert

Fachbereich 1
Öffentlichkeitsarbeit und Kultur
Raum 215

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

02274 709-133
02274 709-326
E-Mail schreiben 

Wassenberg, Robert

Fachbereich 1
Öffentlichkeitsarbeit und Kultur
Raum 215

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

02274 709-133
02274 709-326
E-Mail schreiben