Stadt Elsdorf (Druckversion)
Autor: Christoph Hoischen
Artikel vom 25.09.2017

Ein Qualitätssiegel für die Berufsberatung

Gesamtschule und Stadt Elsdorf gehen gemeinsam neue Wege in der Berufsberatung

Zu Beginn des neuen Schuljahres haben die Elsdorfer Gesamtschule und die Stadt Elsdorf das neue gemeinsame Projekt „PEGU“ vorgestellt. Der Perspektiv-EntwicklungsGuide (PEGU) ist ein Begleitportfolio für die Schülerinnen und Schüler in der Berufsberatung, individuell zugeschnitten für den Standort Elsdorf.

Das Projekt beginnt in der Jahrgangsstufe acht, so dass passend zum neuen Schuljahr auch die erst drei Jahre alte Gesamtschule erstmalig in die achte Jahrgangsstufe geht. Schwerpunkt in der Jahrgangsstufe acht sind Fremd- und Selbsteinschätzung (Potenzialanalyse), Berufsfelderkundungen und erste Praktika.

In der PEGU-Mappe liegen Vorgaben und Hilfestellungen zur Stellensuche für den Nachwuchs bereit sowie auch Praktika Vereinbarungen. Das Projekt wird die Schüler über mindestens drei Jahre – bis zur zehnten Klasse, ggf. auch bis zur Oberstufe – begleiten. Die Berufsorientierung wird in den Kernlehrplänen der einzelnen Fächer verknüpft; zunächst im Fach Deutsch und Arbeitslehre. Die Grundlagen für Beratungsgespräche werden in Anlehnung an das Beratungskonzept der Gesamtschule in der PEGU-Mappe implementiert.

Schulleiterin Christine Wingen-Pahr betont: „Die Schülerinnen und Schüler können langfristig ihre Schullaufbahn und ihren Weg in der Berufsorientierung dokumentieren. Mit dem Projekt gehen wir einen neuen und individuellen Weg, der die Qualitätsstandards am Standort Elsdorf weiter ausbaut.“

Bürgermeister Andreas Heller dankt dem Team um Wingen-Pahr und unterstützt das Projekt gerne: „Die Vorbereitung der jungen Menschen auf den Start in das Berufsleben ist imminent wichtig. Mit den guten Bedingungen vor Ort haben wir alle Möglichkeiten eine starke Gesamtschule und eine gesunde Wirtschaft im Bereich der Ausbildungsplätze miteinander zu verbinden. Hier möchten wir langfristig ein Qualitätssiegel für Elsdorf entwickeln.“

In regelmäßigen Abständen werden Reflexionsgespräche auf Grundlage der PEGU-Inhalte mit den Schülerinnen und Schülern geführt. Unterstützt und ermöglicht wurde die Umsetzung durch drei Elsdorfer Firmen. Bäckerei Schneider, Zippel Media und REWE Grundhöfer begrüßen das Konzept und leisten eine wichtige Hilfestellung. Auch dies ist ein starkes und wichtiges Zeichen für einen leistungsfähigen Standort in Elsdorf.

http://www.elsdorf.de/index.php?id=55&no_cache=1