Stadt Elsdorf (Druckversion)
Autor: Christoph Hoischen
Artikel vom 13.01.2017

Eine Bank für Leseratten

2,50 Meter lang, aus massivem Eichenholz und mitten im Zentrum von Elsdorf aufgestellt – die neue Bank am offenen Bücherschrank an der Köln-Aachener-Straße rundet den neu gestalteten Platz optimal ab. Schreinermeister Paul Schmitz, der in Neu-Etzweiler seinen eigenen Schreinerbetrieb führt, spendete die massive und hochwertige Bank anlässlich der Eröffnung des offenen Bücherschrankes im vergangenen Monat.

Angesprochen von Robert Wassenberg aus der städtischen Kulturabteilung, zögerte Schmitz nicht lange und sagte sofort eine Unterstützung zu. Um die Fläche mit dem neuen Literaturangebot optimal zu nutzen, wählte der Schreinermeister eine extra lange Bank aus, so dass möglichst viele Lesefreunde Platz finden. „Das Engagement der Stadt unterstütze ich sehr gerne, da das Angebot von jedem genutzt werden kann“, betont Schmitz.

Bürgermeister Heller bedankte sich für die hervorragende Unterstützung und konnte in den ersten Wochen bereits von einem regen Andrang am Bücherschrank berichten. Die zur Eröffnung u.a. von Bücherschrank-Patin Marlene Loeper und innogy-Kommunalbetreuer Manfred Hausmann eingestellten Bücher wurden bereits von Lesern mitgenommen und durch andere Bücher ausgetauscht.

http://www.elsdorf.de/index.php?id=55&no_cache=1