Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

wir wachsen
zusammen
info
Autor: Anita Schmitz
Artikel vom 03.06.2019

Die Kita wird zum Entdecker-Labor

LionsClub ermöglicht fünf städtischen Kitas Teilnahme am „ToLinO“-Programm

Bildung ist ein sozialer Prozess und wird in den fünf Kitas der Stadt Elsdorf groß geschrieben. Das landesweite Programm "ToLinO" trifft dabei den Grundsatz der Elsdorfer Kitas und wird in den nächsten Wochen für eine spannende Ergänzung im Kita-Leben sorgen. Finanziell ermöglicht wird das Programm durch den Lionsclub Bergheim mit einer Unterstützung von 2.000 Euro.

Im Blickpunkt steht dabei, wie das Kind basierend auf eigenen Erfahrungen sein Umfeld wahrnimmt. Spielerisch entdecken mehr als 300 Kinder in den fünf Elsdorfer Kitas im Workshop, was zum Beispiel passiert, wenn verschiedene Farben und Substanzen vermischt werden, wie sich unterschiedliche Flüssigkeiten verhalten oder was eine optische Täuschung ist.

Es werden ausschließlich Zutaten aus dem Alltag verwendet, so dass Kinder den Bezug zu Dingen erfassen, die sie bereits kennen, oder aber im Anschluss an den Workshop vom Experiment auf ein Phänomen schließen, das ihnen sonst vielleicht gar nicht aufgefallen wäre.

"Mit ihrem pädagogischen Ansatz nimmt "ToLinO" die Jungen und Mädchen als kompetente, aktiv lernende, neugierige und weltoffene Mitglieder unserer Gesellschaft ernst. Gerne unterstützen wir daher das hervorragende Projekt und bieten unserem Nachwuchs ein bestmögliches Kita-Umfeld", so Jürgen Aberle, Pressesprecher des Lionsclub Bergheim.

"Die Kinder werden dazu ermutigt, ihre Umwelt zu hinterfragen und eigene Ideen auszutesten und im Experiment umzusetzen. Mal eben zwischendurch die Welt verstehen, könnte man sagen", verdeutlichen Katharina Bodewig, Jens Mäder, Nicole Hasée, Martina Merzenich und Elke Schoenen aus den fünf Kitas.

"Ich danke dem Lionsclub für die großartige Unterstützung und danke auch den Kita-Teams, die stets für neue Projekte offen sind sowie motiviert und engagiert vollen Einsatz für unsere Kinder zeigen", betont Bürgermeister Andreas Heller, der selbst im Lionsclub aktiv ist und die Förderung eingeleitet hatte.

Zum Konzept von "ToLinO":

Naturwissenschaftliche Phänomene sowie Fragen der Nachhaltigkeit sind Teil der Erfahrungswelt von Kindern. Sie stellen besonders viele Fragen rund um ihre Umwelt und sind von Natur aus neugierig und interessiert. Im ToLinO Kinderlabor haben Kinder die Möglichkeit, die Welt genau zu untersuchen.

Geleitet und betreut wird das Projekt von Diplom-Biologin Dr. Susanne Zapke und Diplom-Biologin Manuela Heinen. Es geht um Lernfreude und Problemlösungskompetenzen. Kinder werden bei einem forschenden Entdeckungsprozess, der sich von seiner Vorgehensweise her an den Naturwissenschaften orientiert, begleitet. Gemeinsames Vorgehen fördert nicht nur die Neugier und Begeisterung für Phänomene des Alltags, sondern auch eine Reihe weiterer Basiskompetenzen, die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen. Dazu gehören u. a. Sprachkompetenz, Sozialkompetenz und Feinmotorik sowie Zugewinn an Selbstbewusstsein und innere Stärke.