Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
wir wachsen
zusammen
info
Autor: Sarah Pütz
Artikel vom 17.03.2021

Vandalismus in Elsdorf

Unbekannte randalieren im Stadtgebiet – Stadt setzt Belohnung aus

Am Oster-Wochenende, vermutlich in der Nacht vom 1. zum 2. April, randalierten bisher noch unbekannte Täter im Elsdorfer Stadtgebiet. Unter anderem wurden Grünanlagen zerstört, Bänke aus Verankerungen herausgerissen und sogar PKW´s beschädigt – ein Verhalten, für das in unserer Gesellschaft und unserer Stadt kein Platz ist.

Die Vorfälle ereigneten sich im Bereich zwischen Nollstraße und Gesamtschule, bis hin zum Freibad. Bürgermeister Andreas Heller möchte deshalb ein deutliches Zeichen gegen Vandalismus setzen. „Viele von uns setzen sich tagtäglich dafür ein, dass sich unsere Stadt hervorragend und attraktiv entwickelt; Ehrenamtler in Vereinen oder Privatinitiativen, jeder, der sein eigenes Grundstück pflegt und auch wir als Ihre Stadtverwaltung. Wir alle tragen gemeinsam einen Teil zu einem schönen Stadtbild bei. Vandalismus hat da keinen Platz“, so Andreas Heller.

Die Stadt Elsdorf bittet bei der Feststellung der Vandalismus-Täter um Unterstützung. Personen, die Vandalismus-Aktionen mitbekommen haben, sollen sich bitte an das Bürgerbüro im Rathaus telefonisch (Telefonnummer: 02274 - 709 100) oder per Email (buergerbuero(@)elsdorf.de) wenden. Für sachdienliche Hinweise, die zur Feststellung der Täter führen, wird ein Betrag von 500 Euro ausgesetzt.