Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

wir wachsen
zusammen
info
Autor: Christoph Hoischen
Artikel vom 03.07.2018

Elsdorfer Sportstätten werden saniert

Stadtrat beschließt die von Verwaltung, Vereinen und Schule erarbeiteten Planungen

Die Stadtverwaltung hatte gemeinsam mit der Gesamtschule, der ASG Elsdorf, dem SC 08 Elsdorf und dem Stadtsportverband eine „kleine Lösung“ zur Sanierung der Sportstätten in der Stadtmitte erarbeitet – und der Rat der Stadt Elsdorf hat in seiner Sitzung am 5. Juli die Umsetzung der Sanierung beschlossen.

Mit der nun beschlossenen „kleinen Lösung“ werden die Probleme der veralteten und nicht mehr zeitgemäßen Sportstätten in der Stadtmitte gelöst. Bürgermeister Andreas Heller betont: „In Abstimmung mit Schulen, Vereinen und Stadtsportverband haben wir im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten eine gute Lösung erarbeitet. Hiermit decken wir den Bedarf aller Akteure, die die Sportflächen nutzen, ab und danken für die gemeinsame Mitarbeit am Konzept. Dem Schul- und Vereinssport ermöglichen wir zeitgemäße Bedingungen und eine gestärkte Zukunftsaussicht.“ Heller dankte Rat für die weitsichtige Entscheidung, die mit einer großen Mehrheit bei drei Gegenstimmen der Fraktion „Stimme für Elsdorf“ beschlossen wurde.

Die Planungen sehen vor, den bisherigen Rasenplatz im Elsdorfer Stadion in ein Kunstrasenspielfeld umzuwandeln. Die in die Jahre gekommene Aschelaufbahn wird in eine Tartan-Laufbahn umgewandelt. Ebenso sind weitere Leichtathletik-Anlagen beispielsweise für Weitsprung im Konzept enthalten, da diese für den Schulsport und das Sportabzeichen benötigt werden. Ebenso wird eine Flutlichtanlage errichtet und die Zuschauerbereiche, die derzeit nicht mehr verkehrssicher sind, werden erneuert. Durch die Umwandlung der Anlage werden die Nutzungszeiten für Vereine und Schulen deutlich gesteigert und eine effektive Nutzung wird ermöglicht. So war der Naturrasenplatz bisher in den Herbst- und Wintermonaten nicht nutzbar; ein Kunstrasen ist jedoch ganzjährig bespielbar. Auch die derzeit sehr personalintensiven Pflegearbeiten sollen verringert werden.

Die Planungen wurden dabei flexibel gestaltet und gelten vorbehaltlich des Lärmschutzgutachtens. Eine spätere Erweiterung oder Anpassung in einigen Jahren – aufgrund von Veränderungen im Schul-, Vereins- oder Freizeitsport – kann an die nun auf den Weg gebrachten Planungen jederzeit angeschlossen werden.

Thorsten Kleppe, stellvertretender Schulleiter der Gesamtschule, begrüßt das Konzept für die neuen Sportstätten: „In enger Abstimmung mit der Stadtverwaltung haben wir ein gutes Konzept erarbeitet, das einen zeitgemäßen Schulsport ermöglicht. Für den Schulstandort Elsdorf ist dies ein wichtiger weiterer Schritt.“

Leo Schiffer, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, lobt die Planungen ebenso: „Als letzte Stadt im Rhein-Erft-Kreis erhält nun auch Elsdorf eine längst notwendige Kunstrasenfläche und Kunststoff-Laufbahnen, wodurch die Rahmenbedingungen zur Nutzung des Stadions und hier vor allem für die Schulen zeitgemäß gestaltet werden.“

In den gemeinsamen Gesprächen zwischen Verwaltung, Vereinen und Schulen wurden ebenso Synergien geschaffen, von denen alle Akteure profitieren. Außerdem sollen auch Sportvereine und Grundschulen aus anderen Ortsteilen bei Bedarf die Sportstätten nutzen können.

Die Sportstätten in der Stadtmitte stammen zum Teil aus den 1950er-Jahren und entsprachen bereits seit langem nicht mehr den Anforderungen des heutigen Schul- und Vereinssports.

Wassenberg, Robert

Fachbereich 1 / Abteilung 1.10

Pressesprecher, Öffentlichkeitsarbeit und Kultur

Raum: 215

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

02274 709-133

02274 709-326

E-Mail schreiben 

Wassenberg, Robert

Fachbereich 1 / Abteilung 1.10

Pressesprecher, Öffentlichkeitsarbeit und Kultur

Raum: 215

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

02274 709-133

02274 709-326

E-Mail schreiben