Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

wir wachsen
zusammen
info
Autor: Christoph Hoischen
Artikel vom 07.01.2020

Elsdorf bekommt schnelles Glasfasernetz

Nachfragebündelung in Grouven, Heppendorf, Widdendorf, Berrendorf-Wüllenrath und Giesendorf erfolgreich

Gute Nachrichten für Elsdorf: Das Glasfasernetz wird ausgebaut.

Mehr als 40 Prozent der Bürgerinnen und Bürger haben während der Nachfragebündelung einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser unterzeichnet und damit die erforderliche Quote erreicht.

Nachdem im vergangenen Jahr bereits die Glasfaser-Nachfragebündelung in den Elsdorfer Ortsteilen Frankeshoven, Niederembt, Oberembt, Tollhausen und Esch erfolgreich abgeschlossen wurde, konnten nun auch Grouven, Heppendorf, Widdendorf, Berrendorf-Wüllenrath und Giesendorf nachziehen und die erforderliche Quote von 40% zum Stichtag erreichen. „Ein besonderer Dank geht an unsere tatkräftigen Unterstützer, ohne die wir nicht so schnell auf die erforderliche Quote gekommen wären“, so Serpil Durmaz, Projektleiterin von Deutsche Glasfaser.

Bevor nun der Tiefbau startet, bietet Deutsche Glasfaser als Dankeschön für den tollen Endspurt finale Abgabetage an. Hier können letztmalig Verträge zu Sonderkonditionen abgeschlossen werden:

Samstag, 25.01.2020, 11:00 - 15:00 Uhr

Servicepunkt Berrendorf-Wüllenrath

Kerpener Straße 47

50189 Elsdorf

Die Planungsphase der Tiefbauarbeiten ist bereits in vollem Gange. „Wir planen nun die Tiefbauarbeiten mit der Stadt und legen fest, wo der Hauptverteiler platziert wird“, erläutert Serpil Durmaz von Deutsche Glasfaser. Der Hauptverteilstation des Netzes (Point of Presence) ist das ersten sichtbaren Zeichen des Glasfaserausbaus im Ort. Anschließend beginnt das Generalunternehmen mit dem Tiefbau und legt vom Point of Presence aus die einzelnen Glasfasern bis in das Haus (Fiber To The Home, FTTH). Alle Bürgerinnen und Bürger, die einen Vertrag unterzeichnet haben, werden vorab über die einzelnen Schritte informiert und kontaktiert, damit Details zu ihren Hausanschlüssen geklärt werden können.

Informationen über die anstehenden Aktivitäten und Baumaßnahmen erhalten die Bürger über Print- und Online-Medien und sowie auf der entsprechenden Gebietsseite im Internet. Zudem sind Bauinformationsabende vor Ort geplant, bei denen sich die Anwohner über das Ausbauprojekt im Detail informieren können. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Außerdem beantwortet die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline Fragen zum Ausbauprojekt unter 0800 404 008 8 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr. Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.