Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

wir wachsen
zusammen
info
Autor: Anita Schmitz
Artikel vom 08.05.2020

Rathaus mit Terminvereinbarung geöffnet

Termine können telefonisch vereinbart werden – kleine Anfragen sollten aber weiterhin ohne Vor-Ort-Termin erledigt werden

Alle Serviceleistungen der Elsdorfer Stadtverwaltung werden ab Montag, 20. April, wieder für Rathaus-Besucher persönlich vor Ort angeboten - allerdings bis auf weiteres unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften und mit dem dringenden Hinweis nur absolut unaufschiebbare Angelegenheiten mit einem persönlichen Rathausgang zu erledigen.

Ob Personalausweis oder Bauantrag – alle Anliegen im Rathaus können ab Montag wieder persönlich vor Ort erledigt werden. Hierzu müssen Rathaus-Besucher aber vorher einen individuellen Termin mit dem zuständigen Ansprechpartner vereinbaren. Eine Übersicht der Aufgabengebiete und Ansprechpartner finden Sie hier. Sollten noch Fragen offen bleiben steht auch das Bürgerbüro unter 02274 709 100 oder buergerbuero(@)elsdorf.de als erste Anlaufstelle zur Verfügung.

Termine im Einwohnermeldeamt können sogar hier online gebucht werden.

Ein Betreten des Rathauses ist nach wie vor ausschließlich über den Haupteingang möglich. Hier erhalten Besucher auch einen Mund- und Nasenschutz, um sich selbst sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen. Außerdem ist der Zutritt zum Rathaus nur mit maximal einer Begleitperson möglich. 

Statt vieler wartender Menschen auf einem Flur, kann somit die Personenanzahl gelenkt, Mindestabstände eingehalten und unnötige Kontakte vermieden werden. Aber auch für Besucher entfallen Wartezeiten, da individuelle Termine passgenau vereinbart werden. 

Dennoch ermutigt Bürgermeister Andreas Heller auch weiterhin für kleinere Anfragen und Auskünfte auf Telefon und E-Mail zurückzugreifen: „Einige Anliegen können nur persönlich und direkt vor Ort erledigt werden. Die letzten Wochen haben uns aber auch gezeigt, dass vieles kontaktlos möglich ist. Daher ist unser Bürgerbüro für alle Anliegen, Fragen und Sorgen immer noch erste Anlaufstelle.“