Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
wir wachsen
zusammen
info
Autor: Christoph Hoischen
Artikel vom 29.01.2019

"Wo einem das Lachen verging"

Erinnerungen des früheren Elsdorfer Amtsdirektors Dr. Heinrich Frommen veröffentlicht

Dr. Heinrich Frommen – ein Name, der heutzutage vielleicht nicht mehr allzu vielen Elsdorfern ein Begriff ist. Zu Unrecht, denn Heinrich Frommen (1907-1998) hat als Amtsdirektor über 23 Jahre die Geschicke des Amtes Elsdorf bestimmt. In dieser Zeit war er z.B. für den Bau der Sportanlage, des  Freibads und des Rathauses verantwortlich. Nach seinem Ausscheiden aus dem Staatsdienst hat er seine Erinnerungen zu Papier gebracht. Diese Aufzeichnungen sind nun von zweien seiner fünf noch lebenden Kinder in Buchform veröffentlicht worden.

Unter dem Pseudonym J. P. Mill schreibt Heinrich Frommen von seinen schweren Erfahrungen in der Zeit des Nationalsozialismus. Der 1907 geborene Jurist hatte schon früh erkannt, welch verhängnisvolle Entwicklung Deutschland unter Hitler ansteuerte. Der Buchtitel „Wo einem das Lachen verging!“ beschreibt weite Teile des Inhalts: wegen angeblich „wehrkraftzersetzender Äußerungen“ verbrachte er ab 1942 lange Zeit in Arbeits- und Konzentrationslagern. So wurde er z.B. bei den „Moorsoldaten“  und zur Herstellung des Atlantikwalls eingesetzt. Eindrücklich beschreibt Heinrich Frommen all das, was er erdulden musste: Schikane, Prügel, Zwangsarbeit, Mangelernährung und Krankheiten.

Nach Kriegsende ernannte die britische Militärregierung Heinrich Frommen am 10. Dezember 1945 zum vorläufigen Bürgermeister des Amtes Elsdorf. Er wurde so automatisch Vorsitzender des Elsdorfer Entnazifizierungsauschusses. Mit Beginn des Jahres 1946 etablierte sich auch im Amt Elsdorf die Doppelspitze von Amtsbürgermeister und Amtsdirektor. Heinrich Frommen wurde zum Amtsdirektor gewählt. Bis zu seiner Amtsübergabe an seinen Nachfolger Peter Tirlam am 01. Oktober 1969 blieb er in dieser Funktion tätig.

Das Buch „Wo einem das Lachen verging!“ wurde anlässlich des 70. Jahrestages der Allgemeine Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen im Selbstverlag veröffentlicht. Ein Exemplar wurde Elsdorfs erstem stellvertretendem Bürgermeister Heinz Peter Ruhnke und Stadtarchivar Christoph Hoischen am 06.02.2019 feierlich übergeben. Diese zeigten sich beeindruckt von der Lebensgeschichte und Lebensleistung des früheren Elsdorfer Amtsdirektors. Sie hoffen, dass das Werk die gebührende Resonanz und Verbreitung in der Elsdorfer Bevölkerung finden werde.

Interessenten können sich bei der Elsdorfer Stadtverwaltung melden (christoph.hoischen@elsdorf.de, Tel. 02274 709-332). Von dort werden die Anfragen an die Familie Frommen weitergeleitet. Der Preis beträgt 15,00 Euro.