Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
wir wachsen
zusammen
info
Autor: Claudia Nief
Artikel vom 15.11.2020

Heppendorfer Wappen als Bodenrelief

Ortsvorsteher und Vereine gestalteten Pflasterung auf dem Dorfplatz neu

Das historische Wappen von Heppendorf ist nun fester Bestandteil des Dorfplatzes. Mit einer mehrfarbigen Bodenpflasterung haben Ortsvorsteher Dietmar Wildner und Vertreter der Ortsvereine das Wahrzeichen aufwändig gestaltet. Wo zuvor eine unschöne Schotterecke ihr Dasein fristete, grüßt nun das Wappen aus belgischem Granit- und Sandstein auf über 20 Quadratmetern.

Bestandteil der neu gestalteten Fläche ist auch eine Bodentafel, welche die Koordinaten Heppendorfs und die historischen Ursprünge des Wappens zeigt. „Unser Wappen und die Geschichte des Ortes gehen bis in das Jahr 976 zurück. Mir ist wichtig, unsere Historie auch der jüngeren Generation mitten im Ort ins Gedächtnis zu rufen. Ohne die vielen Mitstreiter/innen wäre das tolle Projekt jedoch nie möglich gewesen. Herzlichen Dank“, betont Initiator und Ortsvorsteher Wildner.

Bei der Umsetzung haben Vertreter der Schützenbruderschaft Heppendorf, des Junggesellenvereins Frohsinn und der Karnevalsgesellschaft Blaukappen tatkräftig geholfen. Fachliche Unterstützung gab es von den ortsansässigen Firmen „Colling Transporte“, „Bauunternehmung Schumann“, „Wildner Bau GmbH“, „Febau GmbH Baur“ und „HTS Bau Feck“. Mit verschiedenem Material konnte der Bauhof der Stadt Elsdorf aushelfen und stellte auch gleich sechs Blumenkübel auf, die die Fläche einrahmen. Die Bepflanzung der Kübel stifteten vier Anwohner. Für die Gravur der Platte zeichnete sich die Firma „Bürvenich Grabmale“ verantwortlich.

So entstand in kurzer Zeit ein sehenswertes Projekt, für das sich auch Bürgermeister Heller bei allen Akteuren bedankte: „Einmal mehr kann man eindrucksvoll sehen, was gelebter Zusammenhalt bedeutet. Das Orts- und Vereinsleben in Heppendorf ist vorbildlich!“

Das Heppendorfer Wappen umfasst sechs goldene sowie fünf rote Streifen und ist entlehnt aus dem Wappen der Herren von Heppendorf. Seit dem 10. Jahrhundert sind die Herren von Heppendorf historisch belegt bekannt und stellten bis ins 14. Jahrhundert die Erbvögte von Köln.