Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
wir wachsen
zusammen
info
Autor: Sarah Pütz
Artikel vom 13.10.2020

Illegale Bauschutt-Entsorgung in Heppendorf

500 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise

Am 26.10.2020 haben Mitarbeiter des Elsdorfer Bauhofes eine illegale Müllentsorgung am Ortsrand von Heppendorf – an einem Feldweg nahe Mönchskaul – entdeckt. Da es sich augenscheinlich nicht um privates Sperrgut, sondern um gewerblichen Bauschutt handelt, muss man die Entsorgung als schwere Straftat an Umwelt und Natur bewerten.

Die Abladung wurde vermutlich am Wochenende des 23.- 25. Oktobers durchgeführt. Aufgrund des bewussten Vorsatzes ist dies keineswegs ein „Kavaliersdelikt“. Wie auf dem Bild zu sehen, handelt es sich vermutlich um die Überreste eines kleineren Anbaus (womöglich Stall / Schuppen o. ä. mit Eternitplatten); für den Transport dürften sich der oder die Täter aufgrund des Umfangs der Abladung eines Lkws bedient haben.

Sollten der oder die Verursacher nicht gefunden werden, muss die Stadt Elsdorf und somit die Allgemeinheit die nicht unerheblichen Kosten für den Abtransport des Bauschutts tragen.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Feststellung des Verursachers führen, setzt die Stadt Elsdorf eine Belohnung in Höhe von 500 Euro aus. Mögliche Zeugen oder Beobachter wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro der Stadt Elsdorf (Telefonnummer: 02274 709 100 oder buergerbuero(@)elsdorf.de).