Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
wir wachsen
zusammen
info
Autor: Sarah Pütz
Artikel vom 05.08.2022

Ostrandweg um den Tagebau ab sofort frei

Bau in Rekordzeit – Viele Materialien wurden wiederverwertet

Die Lücke ist geschlossen: Eine Betriebsstraße verbindet jetzt die B 477 bei Heppendorf mit Kerpen-Buir. Der sogenannte Ostrandweg wurde heute Morgen freigegeben. Er ist anderthalb Kilometer lang, führt an der Ostseite des Tagebaus Hambach entlang und steht auch dem allgemeinen Straßenverkehr zur Verfügung. Die alte Verbindung war im letzten Herbst wegen des Tagebaus unterbrochen worden.

Obwohl formal eine Betriebsstraße, hat die neue Strecke mit einer Breite von 6,50 Metern alle Merkmale einer ordentlichen Straße. Im Zuge des Projekts wurden auch eine neue Tagebauzufahrt, einen Durchlass für das Manheimer Fließ und ein Amphibientunnel errichtet. Zudem musste eine 1.100 Meter lange Stromleitung unterirdisch verlegt werden.  

Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit setzten die Fachleute von RWE Power Recyclingmaterial, also aufbereiteten Bauschutt, in der Frostschutzschicht unter der Fahrbahn ein. Die oberen Schichten bestehen mindestens zur Hälfte aus wiederverwertetem Asphalt anderer Straßen.  Darüber hinaus wurde der Kies aus dem Rückbau der alten Kreisstraße zwischen Heppendorf und Buir wiederverwendet. Michael Eyll-Vetter, Leiter der Sparte Entwicklung Braunkohle bei RWE Power: „Ich freue mich, dass den Verkehrsteilnehmern auf dem Weg zwischen Bergheim, Elsdorf und Buir jetzt wieder eine direkte Verbindung zur Verfügung steht.“

Das Projekt kostet RWE Power rund 1,2 Millionen Euro. Der Ostrandweg ist mit 15 Monaten die am schnellsten geplante, genehmigte und gebaute Betriebsstraße bei RWE Power. 

Sturm, Ulrich

Fachbereich 1
Abteilungsleitung Bürgermeister Büro, Kommunikation, Kultur / Pressesprecher

Raum 214

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709-320
E-Mail schreiben

Sturm, Ulrich

Fachbereich 1
Abteilungsleitung Bürgermeister Büro, Kommunikation, Kultur / Pressesprecher

Raum 214

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709-320
E-Mail schreiben