Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
wir wachsen
zusammen
info
Autor: Sarah Pütz
Artikel vom 08.12.2021

Verkehrskonzept „Zum Kapellchen“

Anwohner und Stadtverwaltung bringen verkehrsberuhigendes Konzept auf den Weg

Mit einer Bürger-Planungsveranstaltung haben Anwohner und Stadtverwaltung ein verkehrsberuhigendes Konzept für das Neubaugebiet „Zum Kapellchen“ auf den Weg gebracht. Rund 40 Anwohner kamen zur Veranstaltung, zu der die Stadtverwaltung in die Mensa an der Gesamtschule geladen hatte.

Hier geht es zur Präsentation (PDF-Datei)

Zuvor wurden umfassende Verkehrsmessungen nach der Freigabe der angrenzenden K30n erhoben, die repräsentative Daten ermöglichen. Da die in den späten 2000er Jahren geplanten Straßen zu breit angelegt wurden, wird in dem Gebiet deutlich zu schnell gefahren. Statt der erlaubten „Schrittgeschwindigkeit“ (7-9 km/h) zeigten die Messungen Maximalgeschwindigkeiten von teils deutlich über 30 km/h.

So sind nun verkehrsberuhigende Maßnahmen vorgesehen, die den Anwohnern vorgestellt wurden und vor der Umsetzungsphase dann detailliert besprochen werden. Es sollen an den Hauptzufahrten gegenüberliegende Bäume eingesetzt werden, die in den Straßenraum hineinragen und somit ein „grünes“ Eingangstor bilden. An vielen Stellen sollen versetzt weitere Bäume mit umliegenden Beeten angelegt werden. Außerdem sind zusätzliche Parkflächen im Straßenraum geplant, wie auch einige wenige Aufpflasterungen in Kreuzungsbereichen.

Außerdem werden seitlich der Kita „Glückspilze“ zusätzliche „Bring- & Abholparkplätze“ für Eltern geplant. Damit soll das Parken auf der Straße, direkt vor der Kita, vermieden werden. Der Vorbereich der Kita soll weiter begrünt und die Straße somit verengt werden.

„Die Maßnahmen reduzieren die Geschwindigkeit und sind zugleich auch klimafreundlich. Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit den Anwohnern ein starkes Konzept erstellt haben. Die Umsetzung ist schrittweise für die nächsten 2 – 5 Jahre geplant“, betont Abteilungsleiter Patrick Adam aus dem Elsdorfer Rathaus. Vor der Umsetzung werden auch Fachausschüsse und Stadtrat beteiligt.

Sturm, Ulrich

Fachbereich 1
Abteilungsleitung Bürgermeister Büro, Kommunikation, Kultur / Pressesprecher

Raum 214

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709-320
E-Mail schreiben

Sturm, Ulrich

Fachbereich 1
Abteilungsleitung Bürgermeister Büro, Kommunikation, Kultur / Pressesprecher

Raum 214

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709-320
E-Mail schreiben