Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

BITE GmbH
Die BITE GmbH ist ein Full-Service-Anbieter innovativer Recruiting Software. Sowohl die Software-Entwicklung als auch die Datenhaltung finden exklusiv in Deutschland statt. Als einer der wenigen Anbieter für Bewerbermanagement Software sind wir ISO 27001 zertifiziert und erfüllen damit die höchsten Sicherheitsstandards. Unsere Produkte und Dienstleistungen entwickeln wir kontinuierlich weiter, um Ihren aktuellen und zukünftigen Ansprüchen und Bedürfnissen in vollem Umfang gerecht zu werden.
Verarbeitungsunternehmen
BITE GmbH
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns über das Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten, bzw. Ihr Anliegen zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO auf der Basis des berechtigten Interesses, Ihnen eine Möglichkeit zur unkomplizierten und elektronischen Kontaktaufnahme und Kommunikation zu geben. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

Bei der rein informativen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • vom Browser übermittelter Referer
  • vom Browser übermittelter User-Agent
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zweck und berechtigtes Interesse sind die Sicherstellung der Stabilität, Funktionalität und Sicherheit unserer Website.

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@b-ite.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Elsdorf
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
wir wachsen
zusammen
info
Autor: Sarah Pütz
Artikel vom 21.02.2024

Elsdorfer Freibad: Überarbeitete Sanierungspläne vorgestellt

Verwaltung empfiehlt Budget einzuhalten

Nach Abschluss der Grundlagenermittlung präsentierte das mit der Sanierung beauftragte Fachbüro Krieger Architekten Ingenieure GmbH dem Fachausschuss für Schule, Soziales und Sport am Donnerstag die erarbeiteten Planungen. Vorgesehen ist unter anderem die Instandsetzung und Neuauskleidung des 50-Meter-Beckens mit Folie, die Erneuerung des gesamten Beckenkopfes zur Gewährleistung der Wasserhydraulik und ein weitgehender Austausch der Badewassertechnik. Zur Attraktivierung des Bades ist der Neubau eines Eltern-Kind-Bereichs mit einer Wasserspiellandschaft und die Überarbeitung der Grünanlagen geplant. Der bereits im Jahr 1990 sanierte 10-Meter Sprungturm, das Wahrzeichen des beliebten Freibades, erhält einen neuen Anstrich.

Basierend auf einer Vorstudie inklusive Kostenschätzung für die Freibadsanierung, erstellt vom Ingenieurbüro Protec, hatte der Rat der Stadt Elsdorf im November 2022 einen Haushaltsansatz in Höhe von 4,65 Mio. € beschlossen. Zusammen mit der Fördersumme von 2,48 Mio. € aus dem Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen im Bereich Jugend, Kultur und Sport ergibt sich damit ein Projektbudget von 7,125 Mio €. Direkt nach Verabschiedung des Haushalts durch die Kommunalaufsicht im Juni 2023 konnte die europaweite Ausschreibung angestoßen werden, die aufgrund des Auftragsvolumens unumgänglich ist. Im laufenden Prozess sind zudem immer wieder aufwendige Abstimmungen mit dem Fördermittelgeber durchzuführen.

Im November 2023 erhielt dann das Fachbüro Krieger Architekten Ingenieure GmbH, ein international tätiges Unternehmen mit über 90 Jahren Erfahrung in Sachen Bäderbau, den Zuschlag und begann umgehend mit der Arbeit. Basierend auf der projektvorbereitenden Untersuchung des Fachbüros Protec Ingenieure aus Herbst 2022 wurde gemeinsam mit der Fachabteilung der Stadtverwaltung eine umfangreiche Sachstandserhebung durchgeführt. Erst die konkreten Untersuchungen der bestehenden Substanz vor Ort haben die tatsächlich notwendigen Sanierungsaufwände offengelegt und die Einholung aktueller Preise für die entsprechenden Gewerke möglich gemacht, so dass die Planung gegenüber der ersten Einschätzung komplett angepasst werden musste.

Bei der jetzt erfolgten Planung wurden die in einem Workshop im Herbst vergangenen Jahres erarbeiteten Ergebnisse mit einbezogen. Teilnehmer waren Vertreter von Interessengruppen, wie DLRG, Schulen und Senioren aber auch Vertreter der im Stadtrat vertretenen Fraktionen. So war es unter anderem der einhellige Wunsch 50m-Bahnen zu erhalten um Vereins- und Schul- und Frühschwimmen zu ermöglichen und ein ansprechendes Angebot für Kleinkinder zu schaffen. Auch Aspekte der Barrierefreiheit wurden auf Wunsch des Gremiums in die Planung aufgenommen.

Während die Sanierung der Umkleide-, Personal- und Duschräume mit kalkulierten 1,8 Mio. € aus Kostengründen nicht mehr Bestandteil der Sanierungsmaßnahme sein kann, stellte das Fachbüro für den Erhalt des Nichtschwimmerbeckens eine Planungsvariante vor. Für die bestehende Wasserrutsche würde ein separates Rutschlandebecken geschaffen werden, das den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Alternativ würde die bestehende Großwasserrutsche abgerissen und durch ein kleineres Modell ersetzt; der Nichtschwimmerbereich würde in diesem Fall gänzlich in das große Becken integriert.

Die Verwaltung spricht sich für die Variante mit Erhalt der großen Rutsche und einem separaten Nichtschwimmerbecken aus. „Der Status Quo muss erhalten bleiben!", stellt Bürgermeister Andreas Heller klar. „Und um allen Spekulationen vorzubeugen: Eine Schließung unseres Freibades ist keine Option!", ergänzt er.

Die im ersten Sanierungskonzept vorgesehene Auskleidung des Hauptbeckens mit Edelstahl lässt sich bei den aktuellen Materialkosten nicht umsetzen. Heinrich Blass, Architekt bei Krieger, versichert aber, dass „auch die Folienauskleidung eine weitverbreitete, dauerhafte und wirtschaftliche Lösung darstellt“. Die noch immer andauernde Inflation im Bauwesen mache sich an allen Stellen bemerkbar.

Die Erneuerung der Badewassertechnik und die damit verbundene Neuverlegung von Rohrleitungen macht massive Erdarbeiten auf dem Gelände erforderlich. Daraus wiederum resultieren aufwendige Oberflächenwiederherstellungsmaßnahmen. Die Gesamtheit der Aufwände führt dazu, dass der vom ersten Fachbüro avisierte Fertigstellungstermin für Sommer 2025 nicht eingehalten werden kann. Stattdessen zeigt der Generalplaner nun einen Zeithorizont bis Mai 2026 auf.

„Das sind extrem traurige Nachrichten. Es ist zum einen sehr ernüchternd, dass wir für unser Geld nicht den Leistungsumfang erhalten, der uns in der Vorstudie dargelegt wurde. Aber in Anbetracht der Haushaltslage empfiehlt die Verwaltung, von der Sanierung der Umkleiden einmal abzusehen, um im Budget zu bleiben. Fast noch mehr schmerzt die zeitliche Verzögerung.“, so BM Heller. Schon im vergangenen Jahr konnte das beliebte Elsdorfer Freibad nicht eröffnet werden, da die technischen Anlagen zu versagen drohten und die Wasserqualität nicht gewährleistet werden konnte.

Um den Elsdorfer Bürgern im kommenden Sommer wenigstens eine attraktive Alternative zur sommerlichen Abkühlung anbieten zu können, laufen bereits Kooperationsgespräche mit dem Freibad der Stadt Bedburg. Nähere Informationen dazu folgen.

Die Verwaltung informiert die Politik im Ausschuss für Schule, Soziales und Sport über diese Entwicklungen und schlägt eine Beratungsphase von zwei Wochen vor, um dann in einem Sonderausschuss am 29.2.2024 den weiteren Planungsverlauf zu beschließen.

Kontakt

Fachbereich I
Abteilung Kommunikation & Kultur
Gladbacher Str. 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709 133
E-Mail

Kontakt

Fachbereich I
Abteilung Kommunikation & Kultur
Gladbacher Str. 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709 133
E-Mail