Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

BITE GmbH
Die BITE GmbH ist ein Full-Service-Anbieter innovativer Recruiting Software. Sowohl die Software-Entwicklung als auch die Datenhaltung finden exklusiv in Deutschland statt. Als einer der wenigen Anbieter für Bewerbermanagement Software sind wir ISO 27001 zertifiziert und erfüllen damit die höchsten Sicherheitsstandards. Unsere Produkte und Dienstleistungen entwickeln wir kontinuierlich weiter, um Ihren aktuellen und zukünftigen Ansprüchen und Bedürfnissen in vollem Umfang gerecht zu werden.
Verarbeitungsunternehmen
BITE GmbH
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns über das Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten, bzw. Ihr Anliegen zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO auf der Basis des berechtigten Interesses, Ihnen eine Möglichkeit zur unkomplizierten und elektronischen Kontaktaufnahme und Kommunikation zu geben. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

Bei der rein informativen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • vom Browser übermittelter Referer
  • vom Browser übermittelter User-Agent
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zweck und berechtigtes Interesse sind die Sicherstellung der Stabilität, Funktionalität und Sicherheit unserer Website.

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@b-ite.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Elsdorf
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
wir wachsen
zusammen
info
Autor: Sarah Pütz
Artikel vom 19.03.2024

Von der Kohle zur KI – Große Pressekonferenz in Elsdorf

Aufbruchstimmung im Rheinischen Revier - Microsoft stellt Pläne für KI-Rechenzentren vor

Ein Ruck geht durch unsere Region: Zwei große Rechenzentren für die Infrastruktur von Cloud-Computing und Künstlicher Intelligenz (KI) will Microsoft hier bei uns im Rheinischen Revier aufbauen und dazu insgesamt 3,2 Milliarden Euro in Deutschland investieren. Damit ist ein wichtiger Schritt im Strukturwandel gelungen, um das Rheinische Revier zu einer zentralen Digital- und Quantenregion zu entwickeln, die für die Zukunft gerüstet und attraktiv für die weitere Ansiedlung von Unternehmen mit datenbasierten Geschäftsmodellen ist.

Die Pressekonferenz zur Verkündung dieser frohen Botschaft fand am Montag bei uns in Elsdorf direkt am Tagebaurand am Forum: terra nova statt: Ministerpräsident Hendrik Wüst stellte, zusammen mit Wirtschaftsministerin Mona Neubaur, Digitalisierungsministerin Ina Scharrenbach, sowie der Vorsitzenden der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland Dr. Marianne Janik, die Pläne für die Hyperscaler-Rechenzentren von Microsoft vor. An der Pressekonferenz nahmen auch Frank Rock, Landrat des Rhein-Erft-Kreises, sowie die ortsansässigen Bürgermeister Andreas Heller (Elsdorf), Sascha Solbach (Bedburg) und Volker Mießeler (Bergheim), sowie Vertreterinnen und Vertreter von Microsoft und Unternehmen aus dem Rheinischen Revier teil.

Durch die digitale Transformation nimmt die Bedeutung von Daten und ihrer schnellen Verfügbarkeit immer weiter zu. Leistungsstarke Hyperscaler-Rechenzentren sind eine wichtige infrastrukturelle Grundlage, damit Unternehmen KI-Lösungen einsetzen können. Das Rheinische Revier liegt geostrategisch ideal an der Kreuzung bedeutender überregionaler Datentrassen und wird als europäische Modellregion für Energieversorgungssicherheit auch nach dem Ausstieg aus der Braunkohleverstromung eine hohe Stromversorgungsicherheit bieten. Die Region ist daher für den Aufbau entsprechender Dateninfrastrukturen besonders geeignet.

Ministerpräsident Hendrik Wüst: „Nordrhein-Westfalen geht den Weg von der Kohle zur KI. Mit der Entscheidung für Hyperscaler-Rechenzentren im Rheinischen Revier setzt Microsoft ein starkes Zeichen. Für die Region und ihre Menschen bedeutet diese Investition einen Meilenstein. Sie macht einen Sprung von der traditionellen Industrieregion zur Spitze der Technologieinnovation.“

Andreas Heller, Bürgermeister der Stadt Elsdorf: „Die Ansiedlung von Microsoft in unseren drei Städten Bedburg, Bergheim und Elsdorf hat eine Strahlkraft auch für andere Unternehmen, die auf die räumliche Nähe zu leistungsstarken Rechenzentren setzen. Diese Entscheidung löst einen großen Impuls aus, der weitere Mehrwerte ermöglichen wird, von denen die Menschen in unseren Städten profitieren werden. Wir freuen uns sehr, dass unsere harte Arbeit nun Früchte trägt.“

„Wir investieren in die Region und die Menschen“, sagte Dr. Marianne Janik, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft. „Microsoft Deutschland ist seit Jahrzehnten in NRW aktiv, wo wir viele große Kunden haben. Und jetzt unterstützen wir die Region beim Start ins KI-Zeitalter. KI-Kompetenz wird zum Schlüsselfaktor für die wirtschaftliche Entwicklung."

Technologie ermöglicht Fortschritt – man muss aber auch damit umgehen können. Das hat Microsoft klar erkannt und startet schon in den kommenden Wochen eine KI-Bildungsoffensive mit lokalen Partnern aus Industrie, Kommunen, Schulen und Bildungsträgern. Microsoft will gezielte Angebote schaffen, mit denen bis Ende 2025 mehr als 100.000 Bürgerinnen und Bürger im Land nachgefragte Zukunftskompetenzen aufbauen können. Dazu sollen SchülerInnen, aber auch Beschäftigte aus nordrhein-westfälischen Unternehmen und der Verwaltung durch Qualifizierungsprogramme im Umgang mit Cloud-Angeboten unterstützt werden.

„Es stimmt mich optimistisch zu sehen, wie Microsoft als innovatives, weltweit erfolgreiches Unternehmen die Vorzüge unserer Region und ihrer Menschen erkennt und sich gemeinsam mit uns weiter entwickeln möchte“, so Andreas Heller. Schon einen Schritt weiter als Microsoft in der Realisierung ihres Bauvorhabens ist die GEA, ein weltweit agierender Anbieter von Prozesstechnologie für die pharmazeutische Industrie, die in Elsdorf eine „Fabrik der Zukunft“ bauen wird: hier beginnen in Kürze die Bauarbeiten mit einem Invest von über 70 Mio. Euro sowie 250 Arbeitsplätzen, welche vom bisherigen Standort nach Elsdorf verlagert werden.

Kontakt

Fachbereich I
Abteilung Kommunikation & Kultur
Gladbacher Str. 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709 133
E-Mail

Kontakt

Fachbereich I
Abteilung Kommunikation & Kultur
Gladbacher Str. 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709 133
E-Mail