Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
wir wachsen
zusammen
info
Autor: Christoph Hoischen
Artikel vom 24.06.2019

23 Jahre im Einsatz für die Jugend

Barbara Schnitzler als Chefin des Stadtjugendrings verabschiedet, Kyra Hohage übernimmt Vorsitz

Seit 23 Jahren ist Barbara Schnitzler im Vorstand des Stadtjugendrings aktiv und führte den Verein seit 2009 als erste Vorsitzende. Bei den planmäßigen Neuwahlen trat sie nun nicht mehr an und überließ Kyra Hohage als Vertreterin der jungen Generation den Vorsitz. Für ihre Verdienste wurde Schnitzler als erste Person mit einer neuen Sonderehrung des Stadtjugendrings ausgezeichnet.

In den vergangenen Jahrzehnten hatte Barbara Schnitzler viele Projekte mit Beteiligung von Akteuren der Elsdorfer Jugendarbeit aus der Taufe gehoben, unter anderem "Kultur macht stark" und die Ferienspiele. „Insbesondere die Ferienspiele wurden in den vergangenen Jahren in Zusammenarbeit mit dem städtischen Jugendamt und Xpad – Erlebnispädagogik für Elsdorfer Kinder umfassend ausgebaut“, so Bürgermeister Andreas Heller, der Schnitzler für die herausragende ehrenamtliche Leistung lobte.

Die Anzahl der Mitglieder im Stadtjugendring ist unter ihrem Vorsitz auf aktuell 16 Vereine und Verbände angestiegen. Insbesondere wurde unter ihrer Leitung die Erstausbildung von neuen Jugendleitern in eigener Regie begonnen. In der Funktion als Ausbilderin und in den Projekten unterstützt Barbara Schnitzler auch weiterhin noch gerne tatkräftig. 

„Barbara Schnitzler ist zum Dank für ihre umfassende Arbeit als erste Person mit einer neuen Sonderehrung des Stadtjugendrings für besondere Verdienste geehrt worden, die wir in Zukunft auch an andere besondere Förderer und Unterstützer der Elsdorfer Jugendarbeit verleihen möchten“, erläuterte Schriftführer Ronald Fürschke.  

In der Mitgliederversammlung wurde eine Neufassung der Satzung des Stadtjugendrings einstimmig verabschiedet. Damit soll der Jugendring auch als gemeinnütziger Verband eingetragen werden. Neu ist, dass neben den bisherigen vier Vorstandsposten (Vorsitzender, Stellvertreter, Kassierer, Schriftführer) bis zu drei Beisitzer möglich sind, die einzelne Themen oder Projekte bearbeiten und so den ehrenamtlichen Vorstand unterstützen. 

Einstimmig zur neuen Vorsitzenden wurde Kyra Hohage von den Spielfreunden Angelsdorf gewählt. Die übrigen bisherigen Vorstandsmitglieder wurden mit Stefan Ebel (stellvertreternder Vorsitzender, Schützen Giesendorf), Michaela Croes (Kassiererin, kOT Heppendorf) und Ronald Fürschke (Schriftführer, Stadtjugendfeuerwehr) wiedergewählt. Und auch zwei neue Beisitzer konnten mit Markus Reichelt (Bürgerverein Tollhausen) und Hannelore Hoffmann (Karnevalsfreunde Neu-Etzweiler) gefunden werden. 

Das neue Vorstandsteam des Stadtjugendrings freut sich darauf, mit der breiten Unterstützung der Mitglieder weiter zu arbeiten. Nächste Höhepunkte sind die Sommerferien-Spiele in der 4. und 5. Woche sowie die After-Summer-Party für alle Kids und Teenager bis 15 Jahren, die am Samstag, 28.09.2019 von 18 bis 21:30 Uhr im Bürgerhaus Neu-Etzweiler gefeiert wird. 

Sturm, Ulrich

Fachbereich 1
Abteilungsleitung Bürgermeister Büro, Kommunikation, Kultur / Pressesprecher

Raum 214

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709-320
E-Mail schreiben

Sturm, Ulrich

Fachbereich 1
Abteilungsleitung Bürgermeister Büro, Kommunikation, Kultur / Pressesprecher

Raum 214

Gladbacher Straße 111
50189 Elsdorf

Telefonnummer: 02274 709-320
E-Mail schreiben